Aktienumtausch

Mit 01.08.2011 sind durch das Gesellschaftsrechtsänderungsgesetz 2011 (GesRÄG 2011) Novellierungen in Kraft getreten. Die wesentlichste Änderung für nicht-börsenotierten Gesellschaften ist, dass diese Namensaktien auszugeben haben und somit ein Aktienbuch zu führen haben.

Bis zum 31.12.2013 müssen diese Gesellschaften die Satzung anpassen und einen Tausch von Inhaberaktien gegen Namensaktien vornehmen. Im von der Gesellschaft zu führenden Aktienbuch ist zusätzlich zu den bisherigen Angaben auch die Kontoverbindung (bei einer Bank im EWR oder in einem Vollmitgliedsstaat der OECD) des Aktionärs einzutragen, wodurch die Transparenz von Geldflüssen sichergestellt werden soll.

Unsere Aufgabe ist es daher, alle bestehenden Zwischenscheine, die ohnehin auf Namen lauten, gegen Inhaberaktien auszutauschen.
Wir bitten Sie um Ihre Mithilfe. Bitte übermitteln Sie uns Ihren Zwischenschein und das ausgefüllte Aktionärs-Datenblatt, um alle Informationen in unserem Aktienbuch festzuhalten. Gerne übermitteln wir Ihnen nach Erhalt des alten Zwischenscheines die neue Aktienurkunde.

Herzlichen Dank!

Ihr Maiskogel-Team