Mountainbike

Das Salzburger Land hat sich längst einen Namen als Bikeparadies gemacht.  Einzigartige Herausforderungen im Zusammenspiel mit gewaltigen 3000er Riesen, imposanten Hochtälern, wildromantischen Klammen, erfrischenden Wasserfällen und gut ausgebauten Mountainbikerouten faszinieren Einsteiger ebenso wie passionierte Biker.

Die Bergstation der Maiskogel Seilbahn ist der perfekte Ausgangspunkt für Down- und Uphills.

Garantiert sind grandiose Aussichten vom grasgrünen Imbachhorn, hoch hinauf auf den Gletscher Kitzsteinhorn über den Klammsee ins wunderschöne Kaprun bis hinunter zum glasklaren Zeller See.

Gerne können Sie Ihr Rad in der Maiskogel Seilbahn transportieren (EUR 2,00 pro Fahrt).

Mountainbiken Maiskogel Kaprun

Unser Freeride-Tipp für Einsteiger:

Biker mit wenig Trailerfahrung können seit letzten Sommer offiziell auf dem bisherigen Geheimtipp "Secrets“ (Bachlerweg) in die Pedale treten. Start ist bei der Maiskogel-Alm auf 1.550 m (Auffahrt inkl. Biketransport mit der Maiskogel Seilbahn möglich). Auf dem Astenweg (Schotterstraße) bleiben, bis man die ersten 4 Kehren souverän gemeistert hat. Der darauf folgende Naturtrail bringt Bikerherzen auf Touren. Die mehrfachen Wasserdurchfahrten fordern schon ein wenig Geschicklichkeit und Konzentration. Für geübte Freerider wird’s hier extrem schnell, trotzdem ist die Strecke für Einsteiger gut fahrbar und erhält in der Spaßskala die Bestnote. Der atemberaubende Trail endet bei Schneckenreith. Danach gemütliches Ausrollen, vorbei am Klammsee mit seiner smaragdgrünen Farbe und zurück zum Ausgangspunkt (Parkplatz Maiskogel Seilbahn).

Unser Freeride-Tipp für Pro`s:

Gute Bikebeherrschung setzt hingegen der „Jetzbachsteig“ voraus. Start ist ebenfalls bei der Maiskogel-Alm auf 1.550 m (Auffahrt inkl. Biketransport mit der Maiskogel Seilbahn möglich). Der erste Teil der Strecke führt über eine Schotterstraße (Astenweg), nach der ersten Kehre biegt man in den Naturtrail ein. Von hier geht’s steil bergab über Wald- und Wiesenwege, gespickt mit Wurzeln und Steinen. Ist man auf etwa 1.100 m angelangt kann man eine kurze Pause einlegen und die Schönheit der Natur genießen. Danach geht es gemütlich weiter am breiten Karrenweg bis Schneckenreith, in punkto Technik und Kondition verlangt das letzte Stück keine besonderen Anforderungen. Entspannt und locker rollt man am tiefgründigen Klammsee vorbei und kehrt zurück zum Ausgangspunkt (Parkplatz Maiskogel Seilbahn).

Mountainbiken Maiskogel Kaprun

Verhaltensregeln - Bike Kodex

  • Fahre nur auf bestehenden Wegen!
  • Sei rücksichtsvoll und gewähre Vortritt!
  • Nimm Rücksicht auf Wanderer und Tiere!
  • Hinterlasse keine Spuren!
  • Rechne mit Unvorhergesehenem!
  • Fahr auf "Nummer Sicher": Prüfe deine Ausrüstung, schätze deine Fähigkeiten richtig ein, informiere dich über die Gegend, trage zu deiner Sicherheit immer einen Helm, beende deine Bike-Tour vor der Dämmerung;

Quelle: IG MTB